"Ich bin dann mal weg" schrieb Hape Kerkeling in seinem Bestseller und ließ Interessierte daran teilhaben, wie er unter sengender, spanischer Sonne den langen Jakobsweg ging. Sicher hat er damit das Pilgern populärer gemacht und auch in Deutschland gibt es zahlreiche Wege, die religiös motivierte Wanderer Gott und der eigenen Selbsterkenntnis ein Stück näherbringen können. Den Alltagsstress hinter sich zu lassen, ganz bewusst für eine gewisse Zeit auf Luxus zu verzichten und die persönlichen Grenzen zu erkennen, das ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Ein lohnender und gleichzeitig landschaftlich sehr reizvoller Pilgerweg, ist die Fontane-Route, die auf insgesamt 286 Kilometern vom Zisterzienserkloster Chorin bei Eberswalde bis zur Dresdner Frauenkirche führt. Die Route durchquert zahlreiche, kleinere Orte, wie zum Beispiel Biesenthal, Königs Wusterhausen, Lübbenau und Senftenberg, der Pilger wird aber auch in die Hauptstadt Berlin geführt, wo er in CVJM-Hotels übernachten kann. Das Biosphärenreservat Spreewald bildet, landschaftlich gesehen, wohl den Höhepunkt der Pilgerroute. Durch dieses idyllische Sumpfgebiet kann man sich mit einem flachen Kahn schippern lassen, die eindrucksvolle Landschaft genießen und seine Gedanken ordnen.

Wer in die Fußstapfen einstiger Könige, Händler, Krieger und Jakobspilger treten und gleichzeitig den Osten Deutschlands erkunden möchte, kann dies auf dem Ökumenischen Pilgerweg von Görlitz nach Vacha tun. Begleitet von zahlreichen Zeitzeugen des Mittelalters und angelehnt an den historischen Verlauf der Via Regia verläuft die Route durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Ökumenische Pilgerweg verfügt als einziger deutscher Pilgerweg über ein gänzliches Herbergssystem (alle 15 bis 20 Kilometer stößt man auf eine Herberge), sodass der Pilger sich voll und ganz auf den eigentlichen Sinn seines Weges konzentrieren kann und nicht nach adäquaten Unterkünften Ausschau halten muss.

In landschaftliche Schönheit eingebettet lädt auch der neue europäische Pilgerweg Via Nova zwischen Metten und St. Wolfgang in Bayern zu besinnlichen Wanderungen ein. Historische Orte, wie Fürstenzell, Bad Griesbach und Bad Füssing, sowie die bekannte Wallfahrtskirche Sammarei bilden die Highlights dieser Route. Das Ziel der Via Nova, der schöne Ort St. Wolfgang, liegt allerdings auf österreichischem Gebiet im idyllischen Salzburger Seenland. Eine attraktive Wandertour, die ebenfalls durch das reizvolle Passauer Land führt und dem Pilger die facettenreiche Landschaft Bayerns erschließt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …